Prison Break – Season 3 – Staffel 3

 

Die erste Staffel räumte in den USA richtig ab. Die zweite Staffel konnte das noch toppen. Es dauert eine Weile, bis der Hype nach Europa kam. In Frankreich sorgte PB für Traumquoten, nur in Deutschland machte man den Fehler die Serie um 22:15 zu programmieren und damit ein Großteil der Zielgruppe auszusperren. Hätte man wenigstens den Pilotfilm um 20:15 gezeigt und damit mehr Leute neugierig gemacht, aber naja. Solange wie es DVD gibt und man die neuen Folgen aus den USA bekommen kann, sind die seltsamen Entscheidungen von RTL egal. Und so kommt es auch, daß die Fans hierzulande schon längst die geniale 2. Staffel gesehen haben, während RTL immer noch an der ersten sendet.

Ein paar Infos zur dritten Staffel gibt es auch schon. Achtung Spoilerwarnung!

„Ich denke die Show heißt „Prison Break“. Die Chancen, dass es einen erneuten Ausbruch geben wird, sind also da,“ sagte Miller. Das sind Dinge, die immer zum Ausgangspunkt zurückkehren. Damit werden wir Erfolg haben und zurück zu alter Stärke gelangen.“

Michael’s Bruder, Lincoln Burrows, ist nun der Außenstehende. Das ist eine ähnliche Wiederholung von Season 1, als Michael ein Gefängnisinsasse werden wollte, um seinen eingesperrten älteren Bruder zu befreien. Sein Plan war ein Ganzkörpertattoo mit einem versteckten Weg in die Freiheit.

„Michael hat keinen großen Bruder, der ihn diesmal befreit und kein Tattoo, was ihm hilft,“ sagt Miller. „Seine Hände sind jetzt schmutzig. Vielen Menschen wurde ihr Leben zerstört oder ganz weggenommen, damit sein Bruder in Freiheit kam. Vielleicht bekommt Michael Gewissensbisse, weil er denkt, dass es ein Gefängnis ist, wo er hingehört. Dass dies der einzigste Weg ist, um für seine Sünden zu büßen.“

Miller sagte, dass er sich selbst an das Leben in Dalls gewöhnt habe, wo er momentan immer noch „nicht zu weit weg“ von der „Southern Methodist“ Universität lebt.

„Klar, es gibt noch genug zu entdecken,“ sagt er. „Ich versuche an den Wochenenden in die kleinen Städte rundherum zu fahren, um zu sehen, was es dort alles gibt. In meiner Sommerpause in Los Angeles kam mir die Idee, dass ich nach Dallas umziehe. Genaugenommen lebe ich nun bereits seit 10 Monaten in Texas.

Purcell sieht das anders. Er findet Dallas nicht wirklich berauschend. Als er gefragt wurde, ob er das Leben in der Stadt genießt, antwortete er: „Nein, auf keinen Fall. Ich bin von zu Hause weg. Aber das ist ein Teil des Abkommens. Ich habe zu schauspielern und ich liebe es, außerdem bekomme ich dafür gutes Geld. Ich sitze hier nicht rum und weine und ärger mich darüber, wie schlecht mein Leben ist, nur weil ich in Dalls bin. Natürlich ist es hart weit entfernt von meinen Kindern, dem Meer usw. zu leben. Aber so ist das nun mal.“

Die dritte Staffel von Prison Break wird „bei weitem“ besser sein, als die ersten beiden, so Purcell.

„Alle waren besorgt, ob man den Spaß und die Kreativität beibehalten kann oder nicht. Offen gesagt hatte ich gedacht, dass die zweite Staffel uns zur Mitte und zum Ende hin wirklich Probleme bereiten wird. Dieses Jahr wird es für die Zuschauer schwer werden, nicht gut unterhalten zu werden.“

Lincoln ist nun am Zug seinen jungen Bruder aus einem Knast voller „Psychopathen und haarsträubenden Situationen“ zu befreien.

Unter ihnen sind auch drei Altbekannte – FBI Agent Alexander Mahone (William Fichtner), der ehemalige Wärter Brad Bellick (Wade Williams“ und der Sadist Theodore „T-Bag“ Bagwell (Robert Knepper).

„Mahone verliert sein Gedächtnis, weil er seine Pillen nicht mehr hat, Bellick läuft in einer Winder herum und T-Bag ist der Inbegriff des Teufels,“ sagt Purcell.

Lincoln wird in dieser Staffel weniger gelassen und eintönig sein. „Wir werden einen anderen Lincoln erleben,“ so Purcell. Er ist ein freier Mann, aber darum bemüht seinen Bruder zu befreien. Dieses Jahr werden wir mehr von seinem Know-How erleben. Er wird ein charismatischerer Junge als vorher sein.

Außerdem habe ich auf einer englischen Seite gefunden:

The answer to the question that has been on every prison break fan’s lips is right here. Yes there will be a season 3. Season 3 of Prison Break (which may have a different name announced soon) will be premiered on 29th August 2007, almost 5 months after the season 2 finale. Most of the conspiracy storyline (about 90%) will be wrapped up by the end of season 2, and the third season will have a completely new plot. Scheuring quotes “The audience will definitely get closure. It’ll feel like this is the endgame of the story, and yet there will be a few unanswered questions.“

The third season will have eight major roles, including new additions to the cast. Most of the surviving crew will be brought together somehow, and there will be one or two new faces. When asked about the fate of Mahone played by William Fichtner, fans were told that Scheuring was very happy with William, hinting that Mahone will make a comeback in season 3.

One of the new additions is a female character who is Michael’s equivalent in intelligence, and she will act as a love interest for one of the guys. Who will it be? Your guess is as good as mine. Scheuring also let slip “And she would seem to be coming down on the side of good initially, but there will be questions [about] whether that’s a facade.”

Ausiello quotes: “Paul Scheuring also teased that Season 3 would feature „a different storytelling process“ that will begin to „play out in the last couple episodes of Season 2“ and „leave some cliff-hangers, including one with Sara.“

Sara Tancredi fans may have been worried that she may be killed off because the actress playing her, Sarah Wayne Callies, is pregnant, but Ausiello assures us that she’s safe. He says that Paul Scheuring won’t kill her off because he believes that Sara Tancredi is a strong component in the show. Sarah is due in the late summer, which coincides with the premiere of season 3, and she will be gone for a while, but will be back soon after the birth of her child. Scheuring says that her disappearance will fit into the plot, but refuses to confirm rumours of Sara Tancredi being kidnapped.

 

 


#Amaury Nolasco, #Bobby Roth, #Dominic Purcell, #Kevin Hooks, #Michael Switzer, #Ramin Djawadi, #Twentieth Century Fox, #Wentworth Miller