#492: Flatliners (2017), Detroit, Happy Deathday, Wonder Woman, Shin Godzilla

Sneak Preview

[imdb]http://www.imdb.com/title/tt2039338/[/imdb]

Zur Sendung

Kate

Kate

SMIcons_TwitterSMIcons_AmazonSMIcons_LetterboxdSMIcon_instagram

Flatliners [SRA value=“2.0″]
Detroit [SRA value=“6.0″]
Wonder Woman [SRA value=“8.0″]

chris_bendel

Chris

SMIcons_PausenteeSMIcons_TwitterSMIcons_Amazon

Flatliners [SRA value=“5.0″]
Detroit [SRA value=“6.0″]
Wonder Woman [SRA value=“8.0″]

Eric C. Spaete

Eric

SMIcons_TwitterSMIcons_AmazonSMIcons_FacebookSMIcon_instagramSMIcon_steamSMIcons_Letterboxd

Flatliners (2017) [SRA value=“3.0″]
Detroit [SRA value=“6.0″]
Happy Death Day [SRA value=“8.5″]
Shin Godzilla [SRA value=“7.5″]

Timecodes:

00:00:00.000 Sneak Preview 1 FLATLINERS (2017)
00:11:10.000 Sneak Preview 2 DETROIT
00:29:27.000 Happy Death Day
00:34:21.000 Wonder Woman
00:40:43.000 Shin Godzilla
00:42:52.000 Stuttgarter Kinocharts und Neustarts
00:47:19.000 Serien
00:52:46.000 Filmraetsel
00:55:49.000 Feedback und Sonstiges

#Algee Smith, #Anthony Mackie, #Christopher Landon, #Detroit, #Deutsch, #Diego Luna, #Download, #Ellen Page, #Film, #Flatliners (2017), #German, #Happy Deathday, #Hideaki Anno, #Hiroki Hasegawa, #Israel Broussard, #Jessica Rothe, #John Boyega, #Kathryn Bigelow, #Kritik, #Movie, #Niels Arden Oplev, #Nina Dobrev, #Podcast, #Preview, #Review, #Ruby Modine, #Satomi Ishihara, #Shin Godzilla, #Shinji Higuchi, #Wonder Woman, #Yutaka Takenouchi
4 thoughts on “#492: Flatliners (2017), Detroit, Happy Deathday, Wonder Woman, Shin Godzilla”
  1. @Eric

    Nightmare war die Lösung?
    Aber die beschriebene Szene hat dann einen Fehler.
    Die Mutter ist in dem Film nicht gestorben, sondern konnte noch gerettet werden.
    War da ein Fehler im Text?

  2. Diesmal kann ich zu 3 Filmen kommentieren, die ihr besprochen habt, weil ich die in den letzten 3 Wochen in der Sneak hatte. Ich versuche mich mal kurz zu halten *g*
    Zuerst „Happy Deathday“. Mir hat der auchsuper gefallen. Ich liebe solche Zeitschleifenfilme. Ich mochte auch „Wenn du stirbst…“. Ich hab mich sehr gefreut, beide dieses Jahr in der Sneak gesehen zu haben. „Happy Deathday“ nimmt sich dabei nicht so ernst, was sehr erfrischend ist. Ich hab mich echt gut amüsiert. Daher 7 / 10 Geburtstagsüberraschungspartys
    Letzte Woche hatte ich auch „Detroit“. ich kann euch da nur zustimmen. Viiieeel zu lang. Mich hat der Anfang genervt und das Ende auch. Die Mitte war echt super spannend. Aber leider gibts dafür von mir nur 5 / 10 Schreckschusspistolen
    Zu guter Letzt hatte ich diese Woche „Flatliners“. Horror ist ja nun gar nicht mein Genre und ich kenne vor allem das Oiginal nicht. Aber ich fand da teilweise schon reichlich blöd. Gerade diese medizinischen Szenen kamen mir sehr unrealistisch vor. Wie schnell sinkt denn die Körpertemperatur auf 33°C. sicherlich nicht in Sekunden. Die Auflösung an fand ich auch ziemlich sinnlos, irgendwie viel zu einfach. So richtig Kontakt konnte man zu keinen der Charaktere knüpfen. Horror gabs wirklich nicht so viel. Allerdings hab ich mich trotzdem ein paar Mal richtig erschreckt. Und es gab nicht nur für die Männer was zu schauen. Ich fand Diego Luna nicht so schlecht. ich habe allerdings den halben Film überlegt, woher ich die Synchronstimme kenne. Jetzt weiss ich es wieder: Daniel von „Lost“ 🙂 „Flatliners“ bekommt von mir 4 / 10 Anrufe von Toten

  3. Schade, dass ihr Detroit so schwach fandet. Ich war nahezu die komplette Filmlänge über angespannt, fand die Eingangszenen wichtig, um die aktuelle Situation zu beschreiben, und auch die Gerichtsverhandlung, um klarzumachen: Diese Verhältnisse herrschen nicht nur in Ghettos und unter rassistischen Polizeibeamten sondern sogar auf Staatsebene, wodurch die Missstände quasi offiziell legitimiert werden. Bin mir sicher, dass der Film 1-2 Oscarnominierungen bekommen wird (Beste Regie!). Auch die Szenen des Sängers waren für mich eine runde Sache. Larry Smith steht in gewisser Art und Weise auch repräsentativ für die vielen Einzelschicksale, die davon in unfassbarer Art und Weise betroffen waren. Fand ich super, und spätestens mit Einblendung der textbasierten Erklärungen am Ende hat das dem Film noch eine gewisse Würze verliehen. Ich fand Detroit ganz stark!

  4. @Kate: Du kannst bei Amazon die Prime-Angebote filtern. Zumindest geht es bei der App auf der PS4. So werden nur die Prime-Angebote angezeigt.

Comments are closed.