#342: Godzilla (2014), FACK JU GÖHTE, YOU’RE NEXT, ABRAHAM LINCOLN VAMPIRJÄGER, BALDUIN DER SONNTAGSFAHRER, RIDE ALONG

GODZILLA 2014

 

Originaltitel: GODZILLA
Genre: Godzilla Film, Action
Land: USA
Dt. Start: 15.05.2014
Laufzeit: 123 Min
Webseite: http://www.godzillamovie.com/
Regie: Gareth Edwards
Darsteller: Aaron Taylor-Johnson, Ken Watanabe, Bryan Cranston, CJ Adams, Elizabeth Olsen, Sally Hawkins, Juliette Binoche, David Strathairn
Inhalt: Joe Brody arbeitet mit seiner Frau in einem japanischen Atomkraftwerk als es einen tödlichen Zwischenfall gibt. Jahre später ist Joe sozial isoliert, der wahre Grund des Unfalls weiter unter Verschluss und das damals verseuchte Areal abgeschottet. Doch als er sich dorthin aufmacht und ihn sein Sohn Ford folglich aus dem japanischen Gefängnis abholen muss, bricht eine weitere, noch mächtigere Katastrophe los und langsam aber sicher wird das tatsächliche Ausmaß öffentlich. Nun beginnt für alle Beteiligten ein Wettlauf gegen die Zeit und um die halbe Welt. Schließlich muss die Menschheit gerettet werden, wobei vielleicht nur ein Monster helfen kann.
Enthält:

Shownotes (Inhaltsverzeichnis):

[00:00:00] Vorpremiere Stuttgart: GODZILLA 2014 3D
[00:12:30] Heimkino: FACK JU GÖHTE
[00:13:55] Heimkino: YOU’RE NEXT
[00:14:57] Heimkino: ABRAHAM LINCOLN VAMPIRJÄGER
[00:15:32] Heimkino: BALDUIN DER SONNTAGSFAHRER
[00:17:55] Kino: RIDE ALONG
[00:19:41] SPOILERTALK GODZILLA 2014
[00:23:05] Gewinnspiel
[00:23:31] Trailer

#Aaron Taylor-Johnson, #ABRAHAM LINCOLN VAMPIRJÄGER, #BALDUIN DER SONNTAGSFAHRER, #Blu-ray, #Bryan Cranston, #CJ Adams, #David Strathairn, #Elizabeth Olsen, #FACK JU GÖHTE, #Gareth Edwards, #Godzilla (2014), #Juliette Binoche, #Ken Watanabe, #Ralf, #Review, #RIDE ALONG, #Sally Hawkins, #YOU'RE NEXT
7 thoughts on “#342: Godzilla (2014), FACK JU GÖHTE, YOU’RE NEXT, ABRAHAM LINCOLN VAMPIRJÄGER, BALDUIN DER SONNTAGSFAHRER, RIDE ALONG”
  1. Was war denn das bitte für eine Folge? Nur Hoppla-Hopp-Zusammenfassungen, dann macht ihr einen Spoilertalk um dennoch zu spoilern wer stirbt und gleich dabei noch von Amazing Spiderman 2 mit. Alex legt dann gleich nochmal bei You´re next nach. Also das bin ich ja nicht von dir/euch gewohnt.
    Ich hoffe das wird das nächste Mal wieder besser… 🙁

    1. Ich schließ mich Willi mal an! Ich schieb es mal auf mangelnde Zeit, dass ihr auf nix anderes mehr eingegangen seid, sei es News oder DVD- und Kinostarts. Die Spoiler haben mich jetzt nicht wirklich betroffen, da ich weder Godzilla (trotz Bryan Cranston) noch Spiderman ankucken werde. Fack ju Göthe hat mir persönlich gut gefallen, aber so gehen die Meinungen halt auseinander. Ich freu mich von daher wieder auf eine neue, ausführliche Episode in gewohnter Besetzung, gerne auch mit Luise 🙂

  2. Schade, dass Godzilla bei euch eher schlecht weg gekommen ist, eigentlich wollte ich mir den Film anschauen, jetzt muss ich mir das noch mal überlegen. Ich hatte mich gefreut, dass der Regisseur Gareth Edwards einen Film mit so einem Budget übernehmen durfte, nachdem er mit Monsters wohl einen der preiswertesten Kinofilme der letzten Jahre in kompletter Eigenregie produziert hat. Gefallen haben mir da auf der Blue- ray vor allem die Extras, er zeigt komplett die Produktion des Film mit sehr witzigen Szenen vom Dreh und vom Cast der Schauspieler. Sämtliche Spezialeffekte hat er ja auch selbst eingefügt, davon gibt er auch einiges preis. Also das hebt sich schon sehr ab vom sonst eher langweiligen Einheitsbrei, den man bei Filmen mit größeren Budgets zu sehen bekommt.

    Montag in Suhl in der Sneak kam der Film Wolf Creek 2, ein australischer Horrorfilm. Ich mag ja dieses Genre, deswegen war ich auch ganz guter Hoffnung, als der Filmtitel erschien. Leider wurde man dann doch ziemlich enttäuscht. ich hoffe mal, dass sie einfach nur die Synchronisation in den Sand gesetzt haben, ansonsten könnte dieses Drehbuch wirklich nicht ihr Ernst sein. Die Dialoge waren teilweise nicht zum Aushalten, haben schon nach kurzer Zeit nur noch genervt, oder zur ungewollten Belustigung beigetragen. Was sehr schade war, denn es waren vor allem zum Ende hin einige gute Szenen dabei, die mir gefallen haben und die gezeigt haben, dass schon Potential für einen guten Horrorfilm da gewesen wäre. Der Schluss war dann wieder etwas seltsam und hat mich nicht überzeugt, wer den Film sieht, wird sicher merken, was ich meine.
    Wer den Film sehen möchte, dem kann ich nur empfehlen, ihn sich unbedingt in der Originalversion anzuschauen, ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass da die Dialoge auch so schlecht sind wie in der deutschen Fassung. In der Form bekommt der Film nur 3,5 von 10 Punkten.

  3. Schade, dass Godzilla bei euch eher mäßig weg gekommen ist, eigentlich wollte ich mir den Film noch anschauen, jetzt muss ich mir das noch mal überlegen. Ich hatte mich gefreut, dass der Regisseur Gareth Edwards einen Film mit so einem Budget übernehmen durfte, nachdem er ja mit Monsters wohl einen der kostengünstigsten Kinofilme der letzten Jahre in kompletter Eigenregie produziert hat. Empfehlenswert sind da auf der Blue-ray vor allem die Extras, es wird sehr viel von der Produktion gezeigt, sehr witzige Szenen vom Dreh und vom Casting der Schauspieler, Außerdem hat er ja sämtliche Spezialeffekte selbst am Computer eingefügt, wovon auch sehr viel preisgegeben wird. Also das hebt sich schon sehr ab vom gewöhnlichen eher langweiligen Einheitsbrei bei Filmen mit größerem Budget.

    Montag in der Sneak in Suhl kam Wolf Creek 2, ein australischer Horrorfilm. Ich mag ja dieses Genre, so dass ich mich gefreut habe, als der Titel erschien. Leider wurde man dann doch sehr schnell etwas enttäuscht. Ich hoffe sehr, dass sie nur die Synchronisation in den Sand gesetzt haben, denn sonst könnte das Drehbuch wirklich nicht ihr Ernst sein. Die Dialoge waren teilweise nicht zu ertragen, haben schon nach kurzer Zeit nur noch genervt, oder zur ungewollten Belustigung beigetragen. Das war wirklich schade, denn es waren vor allem zum Ende hin einige gelungene Szenen dabei, die gezeigt haben, dass schon Potential für einen guten Horrorfilm dagewesen wäre. Der Schluss war etwas seltsam und hat mich nicht überzeugt. Wer den Film sieht, wird sicher merken, was ich meine.
    Ich kann nur sehr empfehlen, wer den Film sehen möchte, ihn sich unbedingt in der Originalversion anzuschauen. Ich kann mir nur vorstellen, das sie einfach ganz schlecht übersetzt haben. In dieser Form bekommt der Film leider nur 3,5 von 10 Punkten.

  4. Hallo Pastore82,

    Wolf Creek 2 kam bei uns auch, nur Eric und ich waren damals nicht sneaken. Als ich es gelesen habe, habe ich mich erst geärgert, aber die Meinungen waren schlecht, was primär wohl üble Schnitte gemacht haben.

    Zumindest scheint er im deutschsprachigen Umland auf DVD/BluRay wohl eine ungeschnittene Fassung bekommen:
    http://www.schnittberichte.com/news.php?ID=7138

Comments are closed.