#534: 25 km/h, Planet der Affen Trilogy, Leatherface, Curse of Chucky #horrorctober

Sneak Preview

[imdb]https://www.imdb.com/title/tt7225386[/imdb]

Zur Sendung

Kate

Kate

SMIcons_TwitterSMIcons_AmazonSMIcons_LetterboxdSMIcon_instagram

25 km/h[SRA value=“8.0″]

chris_bendel

Chris

SMIcons_PausenteeSMIcons_TwitterSMIcons_Amazon

25 km/h[SRA value=“7.0″]

Eric C. Spaete

Eric

SMIcons_TwitterSMIcons_AmazonSMIcons_FacebookSMIcon_instagramSMIcon_steamSMIcons_LetterboxdOrigin

25 km/h[SRA value=“8.0″]
Leatherface [SRA value=“4.0″]
Cult of Chucky [SRA value=“2.5″]

Timecodes:

00:00:00.000 25 km/h
00:24:08.000 Planet der Affen Trilogie
00:32:17.000 Nummerierung von Filmen
00:35:26.000 #Horrorctober Leatherface
00:39:39.000 #Horrorctober Cult of Chucky
00:48:00.000 Trailertipps
00:52:08.000 Kinocharts und Neustarts
01:00:19.000 Serien
01:05:38.000 Was würdest Du tun?
01:12:00.000 Briefkasten, Hirnsuppe und Sonstiges

#25 km/h, #Alexandra Maria Lara, #Bjarne Mädel, #Chris, #Chucky, #Curse of Chucky #horrorctober, #deutsch, #download, #Eric, #Film, #Franka Potente, #german, #innenstadtkinos, #Kate, #Kritik, #Lars Eidinger, #Leatherface, #Markus Goller, #Metropol, #Movie, #Oliver Ziegenbalg, #Planet der Affen, #Planet der Affen Trilogy, #Podcast, #Preview, #Review, #Sneak, #stuttgart, #Wotan Wilke Möhring
7 thoughts on “#534: 25 km/h, Planet der Affen Trilogy, Leatherface, Curse of Chucky #horrorctober”
  1. Das was Du meintest zu Equalizer2 kommt tatsächlich am Anfang nur 5 Sekunden vor und das wars , leider.
    Am Sonntag lief die erste Folge Doctor Who mit dem weiblichen Doctor. War nicht schlecht aber noch viel Luft nach oben vorhanden. Das neue Tardis – Team ist klasse.
    Das neue Themetune das man am Ende der Episode hört ( Intro erst nä. Folge zu sehen) klingt sehr gut.

  2. Danke für den Serientipp „Salvation“. Ich habe tatsächlich noch nicht reingeschaut. Der Titel klang nicht so sonderlich anziehend, deshalb hatte ich bisher überhaupt noch nicht geschaut, um was es da überhaupt geht bzw habe noch keinen Trailer geschaut, obwohl mir das schon bei Netflix über den Weg gelaufen ist. Ich werde auf jeden Fall demnächst mal reinschauen. Von dem was Kate so erzählt, klingt die Serie recht realistisch bzw nah an der aktuellen Forschung. Während meiner zeit bei der ESA hatte ich Kollegen, die sich genau mit diesem Thema beschäftigen. Es gibt ein Projekt der ESA, das „Space Situational Awareness“ genannt wird, welches den Erdnahen Weltraum nach Weltraumschrott und potentiell gefährlichen Asteroiden absucht. Die Asterioden werden immer weiter beobachtet, um den Orbit zu bestimmen. So kann auch festgestelt werden, ob sie der Erde eventuell später gefährlich werden könnten. Natürlich werden auch Pläne für eine eventuelle Abwehr entwickelt. Und das klingt alles schon sehr ähnlich wie in der Serie. Zu dem Thema kann ich auch den Podcast „Raumzeit“ Episoden 34 „Space Situational Awareness“ und 71 „Asteroidenabwehr“ empfehlen. In Episode 34 gibt mein ehemaliger Kollege Detlef Koschny eine Einführung in das Projekt und Episode 71 gibt ein Update über aktuelle Entwicklungen. Ich finde das Thea sehr spannend und würde gerne in dem Projekt arbeiten. Wenn man wieder eine Stelle frei ist, bewerbe ich mich 🙂

  3. Zum Thema #Horrorctober. Ich nehme natürlich nicht aktiv dran teil, weil ich Horrorfilme ja eigentlich nicht so gerne mag, aber so 1-2 werde ich schonmal mit meinem Freund schauen. Zum Beispiel steht „Triangle-Die Angst kommt in Wellen“ (Super deutscher Untertitel 😀 ) mit auf seiner Liste. Hattest du den schon gesehen? Der wurde damals mal als DVD Tipp (oder DVD Neustart) beim Kinocast empfohlen. Das klang so gut, dass mir das im Kopf blieb. Vor 2 Jahren lief es mal im Fernsehen. Da bin ich dran hängen geblieben und hab das gleich aus dem Film von eurem Tipp erkannt. Zählt zwar nicht als klassischer Horrorfilm, aber ich kann ihn trotzdem empfehlen.

  4. Hallo Eric,
    ist Miracle Mile (Nacht der Entscheidung) vielleicht der Film über den einzigen Mitwissenden des Atomkriegs neben den Regierungen, nach dem du gesucht hast? Derkam Ende der 80er raus und würde von der Beschreibung her ganz gut passen.
    Viele Grüße, Florian

    1. Das ist der gesuchte Film! Vielen Dank für die Hilfe. Da muss ich gleich mal schauen, ob es den irgendwo zum Anschauen gibt.

  5. VENOM : Tom Hardy macht einen fantastischen Job. Venom selbst ist ein interessanter lustiger Charakter und visuell gut gemacht. Die Spezialeffekte sind großartig ich möchte sehr die Verwandlungsszenen. Die Geschichte selbst ist zwar nicht herausragend aber der Film hält einem bei Laune.Wenn es nötig war gelang es ihm grotesk zu sein , und lustig , wenn man es brauchte. Die Actionsequenzen waren auf eine gute Art und Weise übertrieben. 8 von 10 Punkten

Comments are closed.