#257: Der Vorname (Le Prénom), Der Film Deines Lebens

…eine Nacht der Enthüllungen.

Der Vorname

Originaltitel Le Prénom
Genre: Dramödie
Land: FRA, BEL 2012
Dt. Start: 02.08.2012
Laufzeit: 110 Min.
Regie: Alexandre de La Patellière, Matthieu Delaporte
Darsteller: Patrick Bruel, Valérie Benguigui, Charles Berling, Guillaume de Tonquedec, Judith El Zein, Françoise Fabian, Yaniss Lespert, Miren Pradier, Alexis Leprise, Juliette Levant, Bernard Murat
Webseite: http://wwws.warnerbros.de/dervorname/
Trailer: http://www.youtube.com/watch?v=Nj2NWEzbhJI
Inhalt: Zwei Paare und ein männlicher Single treffen sich zum gemütlichen Dinner in Paris. Beim Warten auf die schwangere Gattin verrät der Mittvierziger Vincent den Vornamen des Babys, ein absoluter Tabu-Name, der zum Eklat führt und zum Aufdecken persönlicher Lebenslügen. Was die Beteiligten lange unter den Teppich kehrten, kommt bei bestem Wein und marokkanischen Köstlichkeiten und ohne Kompromisse auf den (Ess)Tisch – unangenehme Wahrheiten, verdrängte Erinnerungen und falsche Verdächtigungen.
Enthält:

 fremdschaemen.jpg

Unsere Wertungen des Films:

Alex 3,0 von 10 im Bereich Komödie 3_sterne.png
Jan 8,0 von 10 im Bereich Komödie 8_sterne.png
Eric 4,0 von 10 im Bereich Komödie 4_sterne.png

Fazit Eric:

Konfuses anstrengendes und bemühtes Kammerspiel, das nicht an ähnliche Filme wie „Der Gott des Gemetzels“ oder „2 Tage New York“ heranreicht.

 


Weitere Shownotes:

  • Heimkinotipp und Verlosung einer Blu-ray von Jan zum Film „Kein Sex ist auch keine Lösung“ – Wenn das Gewinnspiel online ist, findet ihr den Link ->HIER<-
  • Besprechung des Films von Jan und Eric „Der Film Deines Lebens“

 

Werbung

#Alexandre de La Patellière, #Alexis Leprise, #Bernard Murat, #Charles Berling, #Der Film Deines Lebens, #Der Vorname (Le Prénom), #Françoise Fabian, #Guillaume de Tonquedec, #Judith El Zein, #Juliette Levant, #Matthieu Delaporte, #Miren Pradier, #Patrick Bruel, #Valérie Benguigui, #Warner, #Yaniss Lespert
2 thoughts on “#257: Der Vorname (Le Prénom), Der Film Deines Lebens”

Comments are closed.

Kinocast