#385: Kill the Messenger, Narcos, Project Almanac, The Wolf of Wall Street, Ouija

Kill the Messenger

Originaltitel: Kill the Messenger
Regie: Michael Cuesta
Darsteller: Jeremy Renner, Robert Patrick, Jena Sims, Mary Elizabeth Winstead, Lucas Hedges, Rosemarie DeWitt
Genre: Biopic, Drama
Deutscher Kinostart: 07. September 2015
IMDB: IMDB
Trailer: YOUTUBE
Enthält:   drogen_contentpixkraftausdruecke_content verschwoerungen_contentpixwackelkamera_contentpix

Inhalt

Gary Webb (Jeremy Renner) ist ein aufstrebender Journalist bei den San Jose Mercury News. Die Freundin eines Kokainschmugglers, Coral Baca (Paz Vega), liefert ihm einen Hinweis darauf, dass die CIA in Drogengeschäfte verwickelt ist, die in Lateinamerika ihren Anfang nahmen. Webb beginnt, Alan Fenster (Tim Blake Nelson) zu beschatten, den Anwalt des Drogenbarons Ricky „Freeway“ Ross (Michael Kenneth Williams). Wichtige Informationen erhält Webb auch durch einen inhaftierten Gesinnungsgenossen Freeways, Norwin Meneses (Andy Garcia), den er in Nicaragua aufsucht. So kommt der Journalist einer unheilvollen Allianz auf die Spur: Anhand zahlreicher Dokumente versucht er zu belegen, dass die CIA in den 1980ern nicaraguanische Contra-Rebellen stärkte, indem sie ihnen half, Kokain in die USA zu schmuggeln. Unterstützt von seiner Kollegin Anna Simons (Mary Elizabeth Winstead) münden Webbs Thesen in die Artikelserie Dark Alliance, die 1996 veröffentlicht wird und rasch für Aufsehen sorgt: Neidische Journalisten starten eine Schmutzkampagne, Gangster und Geheimdienst gehen gegen Webb vor…

Fazit

Kate Kate [SRA value=“7.0″]
Eric C. Spaete Eric [SRA value=“8.0″]

Podcast anhören

Podcast Shownotes

[00:00:00] Kill the Messenger
[00:11:40] NARCOS
[00:16:10] Project Almanac
[00:20:38] The Wolf of Wall Street
[00:30:42] Ouija
[00:37:15] Trailer Tipp: The Danish Girl
[00:41:21] Trailer Tipp: Hilfe ich habe die Lehrer geschrumpft
[00:42:32] Gänsehaut
[00:47:00] Kino Neustarts der nächsten Woche(n)
[00:49:00] Stuttgarter Kinocharts
[00:50:00] Heimkino Neustarts
[00:52:56] Feedback
[00:59:37] Danke für eure Unterstützung
[01:03:54] Trailer zum Film

+++GEWINNSPIEL +++
Ich durfte bei den Leinwand-Perlen zu Gast sein.
Wir haben in den neuen Sendung über viele tolle Filme gesprochen und es gibt ein Freikarten Gewinnspiel. Macht mit:

Passende Filmempfehlungen

 

#deutsch, #Eric, #german, #Jena Sims, #Jeremy Renner, #Kate, #Kill the Messenger, #Kritik, #Lucas Hedges, #Mary Elizabeth Winstead, #Michael Cuesta, #Narcos, #Ouija, #Preview, #Project Almanac, #Review, #Robert Patrick, #Rosemarie DeWitt, #Sneak, #The Wolf of Wall Street
10 thoughts on “#385: Kill the Messenger, Narcos, Project Almanac, The Wolf of Wall Street, Ouija”
  1. Hallo ihr Zwei.

    Nur kurz Euren Oscar Vermutungen um Leo. Er hatte in dem Wolf of Wall Street Jahr mit Matthew McConaughey einfach eine unschlagbare Konkurrenz. Da er für mich leider in den letzten Jahren immer gleich angelegte Rollen gespielt hat auch keine Überraschung. Sehe in dem Jahr auch Bruce Dern und Chiwetel Ejiofor vor Leo.
    Er hat den Globe 2014 auch nur gewonnen, weil er nicht unter Drama sondern Komödie/Musical lief.

    Und McConaughey sah nicht wegen True Detective noch so mitgenommen aus, sondern besonders wegen Dallas Buyers Club. Da hat das eine das andere begünstigt. 😉

    The Artist hatte 2012 mit Moneyball, Extremely Loud and Incredibly Close, Gefährten, Hugo Cabret, Midnight in Paris, The Descendants und The Tree of Life jetzt auch keine überragende Konkurrenz. Zudem war die Academy in diesem Jahr eh in dieser Film Noir Stimmug. The Artist und Hugo haben dort alles abgeräumt. Von daher war ich mit The Artist als Gewinner zufrieden (der Film hat mich von Anfang bis Ende begeistert) kann aber Deine Kritik des One Trick Ponys aber sehr gut verstehen.

    Und ja Jahrgang 1988 – ich kenn Gänsehaut sehr gut. Daher kann ich Kate nur empfehlen, Netflix zu starten und alle Folgen dort nochmal nachzuschauen.

  2. Also auch die, die 1984 geboren sind, waren noch in dem richtigen Alter fuer „Gaensehaut“ *g* Ich hab die Serie auch super gerne geschaut und die Buecher von R.L. Stine gelesen. Es gab zu der Zeit auch noch eine Buchreihe des australischen Autors Paul Jennings mit Gruselgeschichten fuer und mit Kindern, die ich absolut toll fand (Wortspiel *g*). Die Buecher hiesen ‚Absolut Unheimlich‘, und ‚Absolut Unfassbar‘. Es gab noch ein weiteres, was ich leider noch nicht hab. Das muss ich noch kaufen.

  3. Hallo Eric,
    aufgrund Deiner/Eurer Begeisterung habe ich mir dann auch nun Project Almanac angeschaut. Ich muss sagen das ich den Film entweder nicht verstanden habe, was an mir liegt oder Film nicht zu verstehen ist, was am Film liegt. Ich habe das Gefühl das mir etwas entgangen ist, in meiner Wahrnehmung wurde die Zeitmaschine am Ende in der Vergangenheit zerstört. Daher macht es für mich keinen Sinn das zum guten Schluss hin auf einmal die zweite Kamera auftaucht. Vielleicht könnt Ihr ja einen kleinen Spoilercast am der nächsten Episode machen und mir helfen den Film zu verstehen.
    Bis bald mal und alles Gute,
    Markus

    1. !!! SPOILERWARNUNG !!!
      !!! PROJECT ALMANAC !!!




      Er reist in die Vergangenheit und platziert seine aktuelle Kamera dort. Die andere Kamera existiert ja in dieser Zeitlinie auch. Folge: 2 Kameras und in der Zukunft können Sie die neue Zeitmaschine nicht mehr bauen, weil das Teil fehlt. Das heißt: dieser Loop ist geschlossen.

  4. Hallo Eric,

    kam nach langer Zeit dazu endlich wieder ein paar Sendungen nachzuhören.
    Gibt es keine Sendung mehr direkt nach der Sneak? Also Aufnahme direkt im Anschluss?
    Keine Jingles mehr?
    Keine Blu-ray und DVD-Tipps mehr?

    Ok, viele Fragen, aber es viel mir halt sehr auf da ich die letzten 5 Sendungen am Stück nachgehört hatte.

    Nach Deinem Urlaub waren auch einige Wiederholungen von Dir zu hören.

    Bzgl. Jussi Adler Olsen – Schändung kann ich sagen dass der erste Teil wesentlich näher am Buch war. Wer „nur“ die Filme gesehen hat sollte sich die Bücher noch mal vornehmen (ja, gibt es auch als Hörbuch), die Charaktere Assad und Rose werden in den Büchern viel mehr dargestellt und haben auch mit zum Erfolg der Buchreihe beigetragen!

    Bzgl. Amazon ich bin immer unsicher ob ich mich vorher schon anmelden muss oder ob eine Anmeldung nach klick auf den Link auf Deiner Seite ausreicht. Aber bisher waren fast alle Bestellungen genannt worden.

    Grüße
    Mike

    P.S.: Kann man an der DVD-Filmbewertungen noch teilnehmen?

    1. Hallo Mike,

      vielen Dank für Deine Amazon Einkäufe. Wenn ich sie vorlese, scheint es ja geklappt zu haben. 😉

      Die anderen Fragen habe ich Dir per PM beantwortet.

      Viele Grüße,
      Eric

    2. Jetzt habe ich Dein „P.S.“ ganz übersehen. Meinst Du damit „Erics Wunderkiste“? Da kannst Du gern teilnehmen. Der erste Schwung ist jetzt versandt, du wärst dann in der nächsten Runde dabei.

      1. Ja, die Wunderkiste war gemeint! 🙂
        Der ein oder andere Amazon-Artikel war nicht dabei, aber manche werden ja auch gar nicht mit Provision beteiligt.

Comments are closed.